Diesen Spruch habe ich unlängst gelesen und er hat mich sofort angesprochen. Es hat mich an die Tränen von uns Menschen erinnert. Leider haben ja viele von uns verlernt zu weinen oder hast Du schon mal Deine Partnerin oder Deinen Partner weinen sehen? Männer z.B. empfinden Tränen als ein Zeichen von Schwäche und das geht ja gar nicht in unserer Welt. Also immer schön stark sein, keine Emotion zeigen und schon gar nicht verletzlich sein. Uns Frauen wird damit oft nachgesagt, dass wir zu sensibel sind, nichts aushalten, übertreiben, nicht ernst zu nehmen sind, nach dem Motto: Die weint ja wegen jeder Kleinigkeit.

Dabei tun Tränen so gut, sie reinigen unsere Augen, schwemmen alles raus, was nicht sein soll, sie gehören zu Wut und Freude genauso wie zu Angst und Trauer. Nach dem Tränenfluss sehen wir wieder klarer und bekommen eventuell auch einen anderen Blickwinkel oder sehen Dinge objektiver, wir zeigen, dass wir Gefühle haben und uns nicht dafür schämen, wir stehen zu uns so wie wir sind.

Lass mich Dir heute etwas sagen: AN GEFÜHLEN STIRBST DU NICHT!

Ich gehöre mittlerweile zu jenen Menschen, die sich nicht dafür schämen, die ihre Trauer oder Wut zeigen, die bereits bei Zeichentrickfilmen oder Dramen herzlich weinen und mir kommen auch die Tränen, wenn ich richtig herzlich lache. Probier es mal aus, es ist ganz einfach und es tut so gut.

Ich rufe Dich gerne zurück!

 

Trage hier bitte deine Kontaktinformationen ein und ich rufe dich gerne zurück.

Super! Ich melde mich baldmöglichst bei dir.

Hol Dir hier noch meine 5 Tips für mehr Klarheit:

Deine 5 Tipps sind auf dem Weg zu Dir.